was inspiriert mich?

die liebe!

und sonst so?

liebe

alles ist liebe. du bist liebe. ich bin liebe. wie drückt sie sich aus? wie erfahren wir sie? wie nähren wir sie? wie erhalten wir sie? was berührt uns? lassen wir uns berühren? berühren wir? berührst du dich selbst? be your own muse, lover and best friend!

bewegung                  

move to be moved.
mich bewegen, meinen körper zu bewegen, bewegt mich. mich zu spüren. jede zelle meines körpers zu spüren lässt mich lebendig fühlen. am liebsten probiere ich alles aus, spiele mit meiner neugierde und lasse (fast) nichts unversucht. spielerisch entdecken, fallen, aufstehen, nochmal probieren. 

natur

ich bin natur. du bist natur.
„wir sind geschöpfe des waldes“. so lautet ein buchtitel von wolf-dieter storl, ethnobotaniker. ich würde sogar noch weiter gehen und sagen: „wir sind natur“. wir haben eine evolutionsbiologische verbindung zur natur, nur vergessen wir diese manchmal und leben abgetrennt von dieser. mein wunsch ist es, dass die menschen sich wieder mehr der natur hinwenden. somit auch zu sich selbst, und das gefühl von abgetrennt-sein überwinden. 

kurioses

kurioses von der straße. ich liebe es mit offenen augen durch städte zu schlendern und über streetart, graffiti und schriftzüge zu stolpern. immer die augen offen zu halten und offen für die kleinen aber feinen dinge zu sein.

how to be an artist?
lass dich  f a l l e n.
schaukel so hoch du kannst.
unterhalte das kind in dir.
tanze so viel wie möglich.